Schlagwort-Archive: land

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 30

Tag 30 – Wie wäre dein Leben, wenn du in einem anderen Land geboren wärest? Es ist so eine simple Frage, findest du nicht? Man kann sie beantworten mit: Anders. Oder: Schwerer. Denn Österreich macht es Leuten mit nicht-österreichischem Geburtsort schon verdammt schwer.

Mach mit!

Writing Prompts sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe mir vorgenommen, ca eine Seite zu schreiben, und es soll sofort, ohne großes Nachdenken, passieren. Die Aufgaben sind nicht aufeinander aufbauend, das heißt, du kannst sie auch durcheinander machen oder eine auslassen, wie es dir gefällt!

Tag 30 – Wie wäre dein Leben, wenn du in einem anderen Land geboren wärest?

Aber vielleicht sehe ich die Antwort wieder zu realistisch. Vielleicht wärest du ja als Prinzessin eines reichen Königshauses geboren, oder Prinz, und würdest zur Regentschaft gedrillt. Dann wäre dein Leben auch anders, und vielleicht auch schwerer. Aber auf eine verrücktere, vielleicht spannendere Art.

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an zu schreiben. Schreibe Tagebuch oder beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer. Hauptsache, du schreibst jeden Tag!

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Von der Welt abgeschnitten

Ich schreibe das jetzt, obwohl ich weiß, dass es nicht bei euch ankommt. Denn das Gewitter hat gerade mein Internet zum Erlöschen gebracht. Ich bin also mutterseelenallein. Ohne jeden Draht -hehe- zur Außenwelt. Ab und zu geht das Licht aus. Ab und zu knallts und kläääschts draußen.

WLAN am Oarsch

Der Verbindungsbutton zeigt volle Signalstärke. Aber kein Internet. Ich hab jedes Elektrokastl aus- und wieder eingeschaltet. Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun kann. In solchen Fällen warte ich immer einen Tag ab. Seltsam, denn das hat noch nie was gebracht. Ich musste am nächsten Tag immer wen anrufen – irgendeine Notfallnummer. Und dann kam am nächsten Tag wer von der Firma. Und dann kam am nächsten Tag wer von der Post. Und dann musste ich am nächsten Tag zum Geschäft von der Firma eine Stunde durch die Stadt latschen, damit ich ein Kastl gegen ein anderes Kastl umtauschen konnte.

In Kärnten ist das praktischer. Da bringen die Leute, die zu dir kommen, das neue Kastl gleich mit. Das ist Service!

Aber: Das Kastl hat nichts. Ich glaube es liegt diesmal echt nicht am Kastl. Aber woran es sonst liegen könnte, weiß ich leider nicht. Da kenn ich mich zu wenig aus. Leider hab ich auch mein Datenvolumen fürs Handy von dem Monat schon verbraucht. Deshalb muss ich jetzt ohne Internet auskommen. Ich hoffe wirklich, dass es nicht an meinem Haus liegt, sondern dass irgendwo der letzte Blitz ein bissl zu viel für den Anbieter war. Dass es eine Leitung getroffen hat, die nicht in meinen Zuständigkeitsbereich gehört. Dass ich morgen früh den Computer anschalte und alles funktioniert einfach wieder. Ist das nicht unser aller Traum?!

Am nächsten Morgen

Es war wirklich nur das Gewitter! Ist das nicht schön!?! Alles funktioniert einfach so wieder. All die Trauer und das Ärgern gestern voll für die Katz. Puh.