Schlagwort-Archive: liebe

Beziehungen.

Hab ich das schon mal gepostet? Ist schon ein bisschen älter… hmm

Beziehungen.

 

Du hast mich glücklich gemacht

Weil du da warst

Du hast mich traurig gemacht

Weil du da warst

Du bist gegangen

 

Und dann bin ich einfach gefallen

Zerbrochen

Habe mich aufgerafft

Dich nicht mehr gehasst,

dir vergeben

Bevor ich wieder

Zerbrach.

ich bin heute so kitschig drauf

Auf ihrem Rücken trägt sie einen großen Sack

Darin sind alle Probleme, die sie so hat.

Aber sie ist nicht alleine auf dieser Welt

Drum hat ihr das Leben eine Aufgabe gestellt:

Im Sack sind nicht alleine ihre eigenen Sorgen

Und nicht nur die von heute, auch schon von morgen

Sie trägt ihre Schwestern und Brüder mit am Rücken

Und hat auch noch für ihre Eltern freie Lücken

So stapft sie dahin, mit ihrer schweren Last

Nimmt sich Zeit und geht ohne Hast

 

Jetzt denkt ihr bestimmt: Der Sack wird zu schwer!

Da liegt ihr falsch, da irrt ihr euch sehr!

Denn sie hat eine goldene Zunge, Kraft in den Händen

Und ein großes Herz: so kann sie alles zum Guten wenden

Ihre Schwestern und Brüder und Eltern belasten sie schwer

Doch hebt sie den Sack hoch, ist er fast wieder leer

 

Manchmal vergisst sie auch die eigenen Sorgen

Stellt den Sack ab, als gäbe es kein Morgen

Tanzt über die Wiese, barfuss im nassen Gras

Und schreit laut zu dir hin: „Wünsch dir was!“

Da denkst du dir: warum wünscht sie sich nicht

Umarmungen, Küsse oder goldenes Licht?

Da lacht sie dich aus und sagt dir glatt

Dass sie alles das doch schon längt hat

 

Du siehst dich um, nach ihrer Last

Und merkst plötzlich, dass du sie hast

Trägst den Sack im Arm, siehst ihr zu

Und denkst dir: das kannst auch du

Das machst du sogar sehr gern

Hältst in der Familie die Sorgen fern

 

„Rein platonisch“

Mittwoch 4

Sie: Leises Zupfen einer Gitarre. Quietschen, immer wenn die Finger einen neuen Griff auf die Saiten bringen. Und da ist sie wieder. Rau, leise und so intensiv, dass ich eine Gänsehaut bekomme. Wegen dieser Stimme bin ich die letzten vier Wochen …
weiterlesen auf bookrix http://www.bookrix.de/_title-de-patricia-radda-rein-platonisch