Schlagwort-Archive: jeden tag

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 14

Um mehr zu schreiben, ist es Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge! Heute machen wir weiter mit Tag 14!

Mach mit!

Writing Prompts sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe mir vorgenommen ca eine Seite zu schreiben, und es soll sofort ohne großes Nachdenken passieren. Irgendwas fällt mir immer ein.

Und das ziehe ich auch durch! Ich schreibe wirklich jeden Tag mindestens eine Seite in mein Tagebuch. aber wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, lade ich nicht jeden Tag ein Video hoch und mache auch nicht jeden Tag einen Blogbeitrag. Das hat den Grund, das es ziemlich aufwendig ist und ich andauernd schlechtes Internet habe. Der Upload von den Videos wird so oft abgebrochen, dass ich es einfach hasse, mehrmals zu versuchen, ein Video hochzuladen. Ich werde aber bald zu meinen Eltern fahren und dort gibt es gutes Internet- dann habe ich keine Ausreden mehr.

Tag 14 – Existiert frier Wille wirklich oder ist er nur eine Illusion?

Diese philosophischen Fragen sind für mich immer extrem inspirierend. Meine Gedanken driften während des Schreibens so schnell herum, dass immer was Gutes dabei rauskommt, was ich später wieder verwenden kann.

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an zu schreiben. Schreibe Tagebuch oder beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer. Hauptsache du schreibst jeden Tag!

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 13

Um mehr zu schreiben, ist es Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge! Heute machen wir weiter mit Tag 13!

Mach mit!

Writing Prompts sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe also in mein Glas Fragen, Worte, Dinge, Aufforderungen, die ich jeden Tag herausziehe. Dazu muss ich dann schreiben. Ich habe mir vorgenommen ca eine Seite zu schreiben, aber es wird manchmal mehr, manchmal weniger werden, je nach dem wie ich mich an dem Tag fühle, wie viel Zeit ich habe, wie es mir geht.

Tag 13 – Zuhause

Heute habe ich „Zuhause“ aus dem Glas gezogen, ein Thema, über das ich täglich nachdenke im Moment. Ich fühle mich da, wo ich wohne nicht richtig zuhause, deshalb muss sich was ändern.

Was bedeutet für dich Zuhause? Was braucht dein Zuhause, damit du dich gut fühlst? Wo bist du Zuhause und warst du da schon immer, oder bist du wie ich, andauernd umgezogen?

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an zu schreiben. Oder schreibe nicht Tagebuch, sondern beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer.

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Heute geht’s weiter mit Tag 13!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 12

Um mehr zu schreiben, ist es Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge! Heute machen wir weiter mit Tag 12!

Mach mit!

Writing Prompts sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe mir vorgenommen ca eine Seite zu schreiben, und es soll sofort ohne großes Nachdenken passieren. Irgendwas fällt mir immer ein.

Tag 12 – Magst du dich gerade selbst?

Magst du dich gerade selbst, stand heute auf dem Zettel im Glas! Ich denke, das ist wirklich von Tag zu Tag verschieden.

Wie geht es dir heute? Was würdest du an dir verändern? Hat dich jeder Tag zu der Person gemacht, die du jetzt bist? Hättest du manche Tage streichen können? Und wie würde sich das auf dein Leben auswirken, wenn du sie tatsächlich ausradieren könntest?

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an zu schreiben. Schreibe Tagebuch oder beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer. Hauptsache du schreibst jeden Tag!

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Heute geht’s weiter mit Tag 12!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch – Tag 11

Ooookay, also das Problem ist nicht, dass ich zu viel unterwegs bin. Ich komme auch jeden Tag zum Tagebuch schreiben. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass mein PC und mein Internet nciht immer mitspielen. Mal hängt sich der Computer dauernd beim Hochladen oder Schneiden des Videos auf, dann habe ich keinen Zugriff auf WordPress oder YouTube.

Also: Jeden Tag Tagebuch schreiben- einfach.

Jeden Tag ein Video hochladen – ziemlich schwer bis unmöglich.

Schade. Aber ich erkläre das Projekt hiermit trotzdem nicht als gescheitert. Weil ihr ja trotzdem mitschrieben könnt und durcheinander schreiben könnt und nicht mit mir mitschreiben müsst, sondern auch alleine Schreiben könnt. Nicht Zweck der Übung, aber was solls.

Ich hoffe, mich bessern zu können. Also weitergehts.

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 6

Heute hab ich einen masochistischen Ausflug gemacht, der mich fast an meine körperlichen Grenzen gebracht hätte. Wie gut seid ihr im Stiegensteigen?

Wenn ihr eine halbe Stunde Bergaufgehen in Stiegen hinter euch bringen wollt – viermal an einem Tag – dann empfehle ich euch nach Rijeka zu gehen.

Die mentale Challenge ist jedoch leichter: Zukunftsziele. Viel Spaß, bis morgen!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 3

Haha. Tag 3! Wie jeder weiß, sollte eine tägliche Challenge auch jeden Tag online gehen, aber leider war ich in den letzten Tag sehr mit Herumfahren beschäftigt und konnte mich deshalb nicht um unser nichtexistentes Internet kümmern. Ich habe viermal versucht, dieses Video hochzuladen. Während ich hier tippe, ist das Video bei 33%, allerdings war es einmal schon bei 99%, bevor er abgebrochen hat. Tja. Man kann sich auf nichts mehr verlassen.

Jedenfalls, im Moment ohne Video, aber hier ist die tägliche Challenge, die jetzt erst bei Tag drei statt Tag sieben ist. Ich hoffe sehr, dass jemand ohne mich einfach trotzdem weitergemacht hat! Das heißt: Weitergeschrieben habe ich ja auch. Nur hochladen konnte ich nichts.

Aus dem Glas gezogen habe ich an Tag 3: Was kann ich verändern, um mich diesen Monat besser zu fühlen?

Für mich eine extrem wichtige Frage, weil ich sehr oft denke: Ach, ich kann doch eh nichts ändern. Dabei kann ich viele Kleinigkeiten doch anders machen. Und dann sollte zumindest meine momentane Situation besser werden.

So mich das Internet hier mag, kommt morgen eine neue Challenge! Bis dann!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 2

Um mehr zu schreiben, ist es Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge! Heute machen wir weiter mit Tag 2! Und weil im November NaNoWriMo ist, und ich so viel Vorsprung brauche, wie ich kriegen kann, gibts im Grunde den gleichen Post wie gestern!

Was sind Writing Prompts?

Writing Prompts können alles sein, ein Wort, ein Bild, ein Satz. Sie sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe also in mein Glas 134 Fragen, Worte, Dinge, Aufforderungen geschrieben, die ich jeden Tag herausziehen kann. Dazu muss ich dann schreiben. Ich habe mir vorgenommen ca eine Seite zu schreiben, aber es wird manchmal mehr, manchmal weniger werden, je nach dem wie ich mich an dem Tag fühle, wie viel Zeit ich habe, wie es mir geht.

Tag 2

Am Tag 2 habe ich den Zettel mit „Meine Persönlichkeit“ drauf gezogen. Daraufhin kann man schreiben, wer man selbst ist oder man nimmt einen Charakter aus Büchern, die man selbst schreibt oder liest, und überlegt sich darüber etwas zu dieser Persönlichkeit.

Wieso jeden Tag schreiben?

Es ist wichtig für mich, jeden Tag zu schreiben. Ich schreibe jeden Tag mehrere Stunden an meinen Projekten weiter. Aber Tagebuch schreiben ist noch etwas ganz anderes. Beim Nachdenken komme ich auf andere Dinge drauf und fühle mich danach besser. Da steht dann schwarz auf weiß, was mich gerade beschäftigt, also muss mein Kopf sich nicht mehr ausnahmslos damit beschäftigen.

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an, Tagebuch zu schreiben. Oder schreibe nicht Tagebuch, sondern beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer.

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Heute geht’s weiter mit Tag 2!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 1

Schon klar: Tagebuch schreiben ist etwas, das man täglich macht. ODER? Ich mache es unregelmäßig, bzw. habe ich meine To-Do-Listen und meinen Kalender in mein Tagebuch miteingeflochten. Das hat jetzt den bösen Nebeneffekt, dass ich nur noch abhake und nicht mehr schreibe. Um mehr zu schreiben, ist es Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge!

Was sind Writing Prompts?

Writing Prompts können alles sein, ein Wort, ein Bild, ein Satz. Sie sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe also in mein Glas 134 Fragen, Worte, Dinge, Aufforderungen geschrieben, die ich jeden Tag herausziehen kann. Dazu muss ich dann schreiben. Ich habe mir vorgenommen ca eine Seite zu schreiben, aber es wird manchmal mehr, manchmal weniger werden, je nach dem wie ich mich an dem Tag fühle, wie viel Zeit ich habe, wie es mir geht.

Tag 1

Am Tag 1 habe ich den Zettel mit dem Wort „Zitat“ drauf gezogen. Du kannst dir ein Zitat aussuchen und dazu etwas schreiben. Oder du kannst dir überlegen, nach welchem Zitat du gerne dein Leben leben würdest oder ein Zitat aus den Büchern, die du gelesen oder geschrieben hast, heraussuchen.

Ich wollte nur möglichst schnell beginnen, das heißt, ich habe einfach ein Zitat aus dem Internet genommen und geschrieben, was mir dazu eingefallen ist.

Wieso jeden Tag schreiben?

Es ist wichtig für mich, jeden Tag zu schreiben. Ich schreibe jeden Tag mehrere Stunden an meinen Projekten weiter. Aber Tagebuch schreiben ist noch etwas ganz anderes. Beim Nachdenken komme ich auf andere Dinge drauf und fühle mich danach besser. Da steht dann schwarz auf weiß, was mich gerade beschäftigt, also muss mein Kopf sich nicht mehr ausnahmslos damit beschäftigen.

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an, Tagebuch zu schreiben. Oder schreibe nicht Tagebuch, sondern beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer.

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Heute startet Tag 1!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Häkeln – die Challenge

Ich habe immer schon gerne gehäkelt. Seit ich in etwa sieben Jahre alt war. Im Alltag geht das immer unter, ich nehme mir nie die Zeit dafür. Aber es ist doch so: Wenn ich beim Serien schauen mit dem Handy herumspiele, verpasse ich die ganze Serie. Manchmal spielt man ja Spiele, wo man nicht sofort wegschauen kann. Das ist aber blöd! Dann weiß man manchmal nicht mehr, was in der Serie passiert ist, weil man es nicht mitbekommt.

Deshalb habe ich wieder mit dem Häkeln begonnen. Beim Häkeln kann man Pause machen und Hinschauen wo man will und wann man will. Das ist praktischer. Es reduziert nicht nur die Handysucht, sondern steigert auch das Wohlbefinden.

Aber was Häkeln? Meine Mutter häkelt uns Schals und Hauben und Kuscheltiere für meinen Neffen. Dazu bräuchte ich aber Anleitungen und das wäre mir zu kompliziert und dann ist es überhaupt nicht mehr Freizeit und Entspannung. Also häkle ich kleine, 10x10cm große Flecken. Für einen so einen Fleck brauche ich etwa 20 Minuten. Kommt drauf an, wie spannend die Serie gerade ist. Und damit passt alles wieder einmal wunderbar zusammen.

Die Challenge ist jetzt: Ich häkle jeden Tag so einen Fleck. Am Ende des Jahres habe ich dann 366 Flecken. Damit geht sich eine 22×16 oder 21×17 Flecken große Decke aus. Wenn man die ganzen Flecken dann zusammenflickt. Das ist bestimmt lustig und schön. Aus einem normalen Wollknäuel bekommt man vier bis sechs solcher Flecke. Das wird ganz schön viel Wolle.

PS: Wer Wollknäuel zu Hause hat, kann sie mir gerne spenden. Ich brauche Wolle, die mit einer 5-6 Häkelnadel gehäkelt werden kann. Danke! Wolle ist in dem Fall sowieso der falsche Begriff, bis jetzt habe ich überhaupt keine echte Wolle verwendet, sondern Polyacryl mit Anteil an ägyptischer Baumwolle. Die sind dann so schön weich und kuschlig.

Bis jetzt läuft die Challenge gut. Ich konnte jeden Tag, den ich ausgelassen habe, wieder aufholen!