Challenge: Jeden Tag Tagebuch schreiben – Tag 16

Hast du dir im neuen Jahr vorgenommen, mehr zu schreiben?

Schreiben kann in alle Richtungen gehen. Und während es bei längeren Buchprojekten wichtig ist, jeden Tag daran weiterzuschreiben, ist es für die persönliche Gedankenordnung für mich sehr wichtig, Tagebuch zu schreiben. Mehr Routine und mehr Spaß am Tagebuch schreiben bekomme ich, wenn ich nicht darüber nachdenke, sondern einfach mal spontan 10 Minuten drauflos schreibe. Und manchmal funktioniert das ohne Thema. Manchmal denke ich, ach, das brauch ich nicht aufschreiben. Und manchmal hab ich einfach keine Lust über etwas zu schreiben, was mir tatsächlich passiert ist. Ich will lieber was erfinden. Um einen Mittelweg zu finden, habe ich Aufgaben in ein Glas gepackt. Und jeden Tag ziehe ich eine Aufgabe heraus.

Mach mit!

Hast du dir vorgenommen, jeden Tag Tagebuch zu schreiben? Zeit für eine neue Challenge! Die Writing Prompt-Challenge! Heute machen wir weiter mit Tag 16! Writing Prompts sollen inspirieren und du sollst gleich loslegen können! Ich habe mir vorgenommen, ca eine Seite zu schreiben, und es soll sofort ohne großes Nachdenken passieren. Irgendwas fällt mir immer ein. Die Aufgaben sind nciht aufeinander aufbauend, das heißt, du kannst sie auch durcheinander machen oder eine auslassen, wie es dir gefällt!

Tag 16 – Lieder, die du gerade hasst

Mein Neffe singt gerade den ganzen Tag Kinderlieder. Manche sind schön, manche gehen mir furchtbar auf die Nerven. An Silvester habe ich Radio gehört und da waren einige Lieder dabei, die ich aus gutem Grund seit Jahrzehnten nicht mehr gehört habe! Wie sieht es bei dir aus? Welche Lieder bringen dich dazu, den Raum zu verlassen oder den Radio abzudrehen?

Willst du mit mir schreiben?

Mach die Challenge mit mir und fange an zu schreiben. Schreibe Tagebuch oder beantworte Fragen für deine Charaktere, die gerade in deinem Buch vorkommen. Oder nimm die Ideen für deinen Blog oder was auch immer. Hauptsache, du schreibst jeden Tag!

Wenn du willst, kannst du mir die Antworttexte verlinken. Wenn nicht, schreib nur für dich!

Machst du mit? Dann bis morgen!

Spaß haben – bis einer scheißt

Ich habe das neue Jahr damit begonnen, Katzenscheiße wegzuputzen. Die Katze meiner Schwägerin hat in ihrer Angst den Boden und das Fakeschaffell neben dem Bett vollgeschissen.

Ich möchte hiermit alle Menschen, die offensichtlich so viel Geld haben, dass sie es anzünden müssen, dringend auffordern, dieses unnötige Geknalle zu lassen. Kleine Kinder wachen auf, Vögel fliegen in Panik gegen Scheiben und Katzen und Hunde scheißen alles voll. Hört endlich auf, Tiere zu quälen. Hört auf, meine Neffen aufzuwecken.

Besonders natürlich, wenn es mich vom Leben abhält. Das habe ich doch gar nicht verdient. Okay?

Okay. Guter Plan. Danke. Weiterhin Spaß haben, bitte. Aber nur bis einer scheißt. Dann könnt ihr echt damit aufhören. Okay? Okay.

In dem Sinne: Ein frohes, neues Jahr. Möge die figurative Scheiße ausbleiben und die andere euch keine Probleme bereiten.